Beratung von Pflegefamilien

Pflegefamilien benötigen aufgrund ihrer besonderen Zusammensetzung spezifische Hilfeangebote. In Pflegefamilien treffen unterschiedliche Familiengeschichten, familiäre Hintergründe und Erfahrungen mit Familie zusammen. Pflegeeltern lernen, das oftmals besondere Verhalten „ihres“ Pflegekindes einzuordnen. Denn Pflegekinder müssen sich in einem häufig ganz anderem sozialen Umfeld und sozialen Umgang zurechtfinden, als sie es aus ihrer Ursprungsfamilie kennen. Diese Prozesse dauern meist die gesamte Zeit des Pflegeverhältnisses an und können massive Schwierigkeiten mit sich bringen.

Eine kontinuierliche Beratung und Begleitung sowohl des Pflegekindes als auch der Pflegeeltern und ggfs. der Pflegegeschwister, -großeltern, etc., soll das Zusammenleben in der Pflegefamilie für alle Beteiligten unterstützen.

Je nach Situation gehört auch die Beteiligung der leiblichen Eltern an der Entwicklung des Kindes zu den Aufgaben der Pflegefamilienberatung, z.B. durch Vorbereitung von Kontakten zu den leiblichen Eltern oder die Begleitung von Besuchen.

Im Kreis Gütersloh berät der Pflegekinderdienst die Pflegefamilien. Unter bestimmten Umständen beauftragt er andere Beratungsinstitutionen mit dieser Aufgabe. Näheres erfahren Sie beim Pflegekinderdienst des Kreises Gütersloh.

Weitere Information zum Thema Pflegefamilie: