Schuldner- und Insolvenzberatung

Die Schulden wachsen Ihnen über den Kopf? Dann sind wir für Sie die richtigen Ansprechpartner!

Unser Team der Schuldnerberatung steht Ihnen zur Seite, berät und begleitet Sie bei der Existenzsicherung und Entschuldung.

Die Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle existiert seit März 1994 in Halle in der Trägerschaft des Diakonie im Kirchenkreis Halle e. V. im Nordkreis Gütersloh. Das Beratungsangebot richtet sich an alle Personen in den Gemeinden Borgholzhausen, Halle, Harsewinkel, Steinhagen, Versmold und Werther. Für alle Orte werden auch Sprechstunden vor Ort angeboten.

Wir wissen: Die Ursachen für eine Überschuldung können vielfältig sein.

Die Ursachen

  • Arbeitslosigkeit
  • Trennung und Scheidung
  • gescheiterte Selbständigkeit
  • gescheiterte Immobilienfinanzierung
  • Krankheit/Unfall
  • mangelnde Kenntnisse in wirtschaftlicher Haushaltsführung
  • bargeldlose Bezahlung mit Kreditkarten

Immer mehr private Haushalte geraten in eine wirtschaftliche Notlage. Mahnschreiben häufen sich, der Gerichtsvollzieher steht vor der Tür, das Arbeitseinkommen wird gepfändet. In dieser Situation gelingt es kaum noch den Überblick zu behalten. Neue Schulden werden eingegangen. Diese Schwierigkeiten belastet oftmals die ganze Familie oder eine Partnerschaft. Die Folgen sind Ratlosigkeit und Verzweiflung.

Wie helfen wir weiter?

  • Sie benötigen ein wenig Wartezeit bis zu einem ersten Beratungsgespräch.
  • Bei wichtigen Fragen können Sie vorab die Telefonsprechstunde in Anspruch nehmen. Hierbei werden erste telefonische Hilfestellungen genannt.
  • Die Schuldnerberatung stellt keine Gelder zur Verfügung.
  • Die aktive Mitwirkung ist Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Lösung des Problems der Überschuldung.

Die Beratung erfolgt vertraulich und kostenlos und basiert auf dem Prinzip der Freiwilligkeit.

Hilfen der Schuldner- und Insolvenzberatung

  • Aufzeigen der Hilfemöglichkeiten und Klärung der Erwartungen
  • Existenzsicherung
  • Hilfe bei drohendem Wohnungs- und/oder Arbeitsplatzverlust
  • Hilfe bei Stromsperre
  • Überprüfung sozialrechtlicher Ansprüche
  • Budgetplanung
  • Rechtliche Vorprüfung bestehender Forderungen
  • Gegenüberstellung der Einnahmen und Ausgaben zur Feststellung des zur Entschuldung verfügbaren Einkommens
  • Erstellen einer Gläubigerübersicht
  • Erarbeiten von Regulierungsmöglichkeiten
  • Kontaktaufnahme und Verhandlungen mit Gläubigern
  • Aufarbeitung von Ursachen, die zur Überschuldung geführt haben
  • Hilfestellung bei Konten- und Lohnpfändung
  • Beratung und Hilfe zur wirtschaftlichen Haushaltsführung
  • Aufklärung über Vollstreckungsschutz
  • Einbeziehung anderer Fachdienste
  • Beratung und Begleitung der Schuldenregulierung bei der Beantragung und Durchführung des Insolvenzverfahrens
  • Ausstellung der Bescheinigung über das Scheitern des außergerichtlichen Einigungsversuchs (§ 305 InsO)
  • Ausstellung einer Bescheinigung für das Pfändungsschutzkonto (P-Konto)

Anmeldung / Zuständigkeiten für Beratungen

Wohnort

BeraterIn
Telefonnummer
Telefonische Anmeldung
HalleSusanne Buchner           0 52 01 / 1 84-73             Di.     9.00 - 10.30 Uhr
Mi.   15.00 - 16.00 Uhr
Harsewinkel         Susanne Buchner  0 52 01 / 1 84-73       Di.     9.00 - 10.30 Uhr
Mi.   15.00 - 16.00 Uhr
SteinhagenArtur Gerber0 52 01 / 1 84-88Mo.    9.00 - 10.30 Uhr
Mi.   15.00 - 16.00 Uhr
VersmoldArtur Gerber0 52 01 / 1 84-88Mo.    9.00 - 10.30 Uhr
Mi.   15.00 - 16.00 Uhr
Borgholzhausen        Karin Kleinert0 52 01 / 1 84-44

Di.   16.30 - 17.30 Uhr
Mi.   16.30 - 17.30 Uhr

WertherKarin Kleinert0 52 01 / 1 84-44Di.   16.30 - 17.30 Uhr
Mi.   16.30 - 17.30 Uhr

Anmeldeformular

Hier finden Sie das Anmeldeformular zum Download.

Anmeldeformular als PDF

Anmeldeformular als Word-Dokument